Trituração suave até a faixa nanométrica

Die PM 100 CM ermöglicht eine schonendere Zerkleinerung mit geringerer Erwärmung

Die neue Planeten-Kugelmühle PM 100 CM verfügt über alle Leistungsmerkmale der klassischen PM 100. Sie zerkleinert und mischt weiche, mittelharte bis extrem harte, spröde und faserige Materialien. Sie wird überall dort eingesetzt, wo in kürzester Zeit hohe Feinheiten bis in den Submikron-Bereich erreicht werden sollen. Es können Trocken- und Nassmahlungen durchgeführt werden.


Im Unterschied zur PM 100 liegt das Übersetzungsverhältnis von Sonnenrad zu Mahlbecher bei 1:-1, d.h. die Mühle arbeitet im Fliehkraftmodus. Die veränderte Kugelbewegung führt dazu, dass das Probenmaterial weniger durch Prall und mehr durch Druck und Reibung zerkleinert wird, was nicht nur schonender für das Material ist, sondern auch die Erwärmung im Mahlbecher und den Abrieb verringert. Die PM 100 CM bietet eine exzellente Alternative für alle Anwendungen, bei denen nicht mit maximaler Energie zerkleinert werden muss.


 


Neues Messsystem PM GrindControl


Wenn Planeten-Kugelmühlen für Prozesse wie z.B. mechanisches Legieren oder chemische Synthesen eingesetzt werden, kann es sinnvoll sein, den Druck und die Temperatur, die während der Vermahlung im Mahlbecher herrschen, zu überwachen und zu dokumentieren. Hierfür bietet Retsch jetzt das neue Messsystem PM GrindControl an. Ein im Deckel des Mahlbechers integrierter Sender übermittelt digitale Signale an einen USB Empfänger, der an den PC angeschlossen wird. Es werden bis zu 200 Messwerte pro Sekunde abgefragt. Die übermittelten Messdaten können problemlos mit gängigen Office-Programmen weiterverarbeitet werden.

Volta ao resumo